Oscar-Bennos rote Liste gefährdeter Haushaltsgeräte: der Rückenkratzer

Schlagwörter

,

Eine Liebeserklärung

Jeder kennt es. Es juckt, es ziept, es beißt. Der Verzweiflung nahe vollbringt man erstaunliche Verrenkungen, dehnt Gliedmaßen ins Unvorstellbare und kugelt sich bisweilen die Schulter aus. Man schubbert sich am Türrahmen oder reibt sich rücklings auf dem Sofa. Nichts hilft. Die juckende Stelle in der Mitte des Rücken bleibt unerreichbar. Der Mensch ist dafür einfach nicht konstruiert.

Und mit dem Aufbrechen der großfamiliären Sozialstrukturen durch die Industrialisierung des 19. Jahrhunderts ist uns obendrein verloren gegangen, was andere Primaten noch beherrschen. Das genüssliche gegenseitige Gruppenkratzen.

Genau an diesem Dilemma setzt ein Gerät an, das in der Öffentlichkeit keinen rechten Platz mehr hat, aber dennoch in keinem Haushalt fehlen darf – der Rückenkratzer.

Er wird geradezu totgeschwiegen und fristet sein Dasein im Verborgenen. Nie wird man ihn bei einem Besuch bei Freunden oder Verwandten zu Gesicht bekommen, es sei denn natürlich, bei dem Herrn des Hauses handelt es sich um Alfred Tetzlaff oder Gilbhardt Nagelnoth.

Dabei ist der Rückenkratzer ein durchaus formschönes Instrument, das in der Küche ohne weiteres neben Schöpfkelle und Schneebesen bestehen könnte und sich im Wohnzimmer zwischen der üblichen Wanddekoration wie Zinntellern und Fotografien der Enkel nicht verstecken müsste. Er ist nicht nur nicht zu sehen, es ist auch nahezu unmöglich in Erfahrung zu bringen, wo er versteckt gehalten wird. Und trotzdem weiß jeder, dass er da ist.

Der Rückenkratzer hat heute keine Chance mehr, weil er sich auf einem Gebiet betätigt, über das man nicht gerne spricht. An Jucken und Kratzen hängt der Makel der Unsauberkeit. Wer sich kratzt, hat sich nicht gewaschen – zack, so einfach ist das.

Man stelle sich nur vor, man hat den ganzen Abend beim Ekmann im Gasthof damit zugebracht, endlich die hübsche Blonde dazu zu bringen, noch mit auf diese Tasse Kaffee zu kommen und die bläst, kaum dass sie des Rückenkratzers auf dem Küchentisch gewahr wird, mit irgendeiner windigen Ausrede zum geordneten aber auch endgültigen Rückzug. Ein bisschen Verstehen kann man das schon. Es würde doch auch als taktische Schwäche gewertet werden, wenn man Mittel gegen Fußpilz oder Läusepulver dort lagert. So geht das einfach nicht.

Der große Vorsitzende bilanziert: der Rückenkratzer hat in der postmodernen Gesellschaft keine Chance mehr und wird deshalb in die rote Liste gefährdeter Haushaltsgeräte aufgenommen.

Rülpsilanti: Notoperation am Penis

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

+++ Eilmeldung +++ Breaking News +++ Eilmeldung +++ Breaking News +++ Eilmeldung +++ Breaking News +++ Eilmeldung +++ Breaking News

Der stellvertretende Vizeoberbürgermeister von Dorschborn, Oscar-Benno Rülpsilanti musste sich vorgestern einer Notoperation am Penis unterziehen. Dabei wurden ihm sechzehn Bypässe gelegt. Dies meldete soeben „Dorsch am Wochentag“, die überaus beliebte Tageszeitung im Landkreis Borschmannseck. Rülpsilanti klagte über Kurzatmigkeit und Druck auf sein Gemächt. „Meine wunderbare Bettgenossin hat mir durch ihren Einsatz das Leben gerettet. Ihr und den wunderbaren Ärzten unter Leitung von Professor Dr. Dr. Irenäus von Zündel der Faxen-Fritz-Klinik irgendwo am Fischrogenbach bin ich zutiefst dankbar“, sagte Rülpsilanti gegenüber der „Dorsch am Wochentag“. Inzwischen befindet er sich in der Reha auf dem Weg der Besserung.

Schläfenlappenhitzpilzprophylaxe

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

7 Dinge, die Sie über
Schläfenlappenhitzpilz
wissen sollten

Schläfenlappenhitzpilz beginnt häufig im Stirnfaltenzwischenraum im der kleinsten Stirnfalte.

Zu den typischen Symptomen gehören Juckreiz, Blasenentzündung, Hodensackjucken und ruheloses Herumwandern, Bläschenbildung und Hautrisse auf der Stirn und deshalb sollte umgehend ein Arzt befragt werden.

Gepflegte Schläfenlappen und ein trockenes Stirnhautklima sind die beste Waffe gegen Schläfenlappenhitzpilz. Tragen Sie deshalb Kopfsocken aus atmungsfähigem Material zum Beispiel Merino-Baumwolle. Trocknen Sie Ihre Stirnfaltenzwischenräume nach dem Waschen vorsichtig mit einem Haarfön.

Schläfenlappenhitzpilz ist ansteckend. Häufige Infektionsorte sind Schwimm- und Ostseebäder, Blöd-Blogs, Sportstudios, Ehebetten, Bordelle, Hotelzimmer im Urlaub, aber auch das eigene zu Hause.

Schläfenlappenhitzpilz sollte möglichst früh, nämlich schon beim ersten Auftreten der Symptome behandelt werden, denn dieser Pilz heilt nicht ohne Therapie.

Ein verschleppter Schläfenlappenhitzpilz kann Schläfenlappennagelpilz verursachen. Umgekehrt kann ein bestehender Schläfenlappennagelpilz auch Schläfenlappenhitzpilz verursachen, weil die Erreger miteinander verwandt sind.

Die oberste Schläfenlappenhautschicht benötigt mit Therapie etwa 280 Tage, um komplett abzuheilen und sich zu erneuern. Erst dann ist wieder klares Denken und ein korrektes Erinnern wieder möglich.

Sollten Sie weitere Fragen zum Schläfenlappenhitzpilz haben, so wenden Sie sich vertrauensvoll an Prof. Dr. Dr. Irenäus von Zündel, Schläfenlappenhitzpilzexperte der Faxen-Fritz-Klinik irgendwo am Fischrogenbach, Diskretion ist nicht in allen Fällen gewährleistet. Prof. Dr. Dr. Irenäus von Zündel hat uns bei der obigen Zusammenstellung der wichtigsten Fakten geholfen, wir bedanken uns dafür.

Korrekte Kühlung ist das A&O der Schläfenlappenhitzpilzprophylaxe

Korrekte Kühlung ist das A&O der Schläfenlappenhitzpilzprophylaxe

Nicht verwechseln!

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Eheringe – Eher Inge
Pokal – Po kahl
Mutiere – Muhtiere
Schnappschüsse – Schnaps-Schüsse
Hash-Tag – Haschtag
Holzhacker – Halshocker
Schamanen – Scham Ahnen
Lammschenkel – Schlammenkel

(Oscar-Benno Rülpsilanti warnt seine Wähler vor den häufigsten Verwechslungen des Jahres 2016)

ringeldorschs Gallensteine – ja oder nein?

Schlagwörter

, , , , ,

Sind das wirklich ringelstorschs Gallensteine?

Sind das wirklich ringelstorschs Gallensteine?

Wie wir ja alle wissen, ärgert sich der ringeldorsch andauernd über den Faxen-Fritz, diesen Blog und über Gott und die Welt (die liebe Samtmut ausgenommen). Nun ging heute Morgen unserer Redation das obige Eilfax-Foto zu, in dem der ringeldorsch behauptet, es seien seine gestern vom Gallenspezialisten der Faxen-Fritz-Klinik links oder rechts des Fischrogenbachs, Prof. Dr. rer. gal. Irenäus von Zündel, in einer dramatischen Notoperation herausoperierten Gallensteine. Ob das wohl wahr ist? Denn alle in der Redaktion bezweifeln das, ganz besonders der Faxen-Fritz. Aus diesem Grunde starten wir eine Meinungsumfrage und fragen euch hiermit:

Nie mehr Nacktfotos !

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Die dicke Frau Hertha Biehr (54) aus Dorschborn, für so machen der fleischgewordene Männertraum, hat ganz ganz klare Vorstellungen, wenn es darum geht. sich vor der Kamera für Film oder Fernsehen zu entblößen. Und zwar: Nicht mit der „Dicken“! “ Seitdem ich 10 Kilogramm abgenommen habe, ist das für mich keine Option mehr. Früher, als ich noch bei voller Leibesfülle war, habe ich es gemacht, heute ist es meiner Meinung nach nicht mehr nötig“. Die heißblütige Daueresserin vertraut lieber auf die Vorstellungskraft der Zuschauer. „Ich ziehe mich sexy an“, sagt die 54-Jährige, „oder zeige mich in ganz wenig, aber das ist dann auch die absolute Grenze.“ Um das zu verdeutlichen, verteilte die dicke Frau Biehr dieses Foto, dass sie in gewagtem Outfit zeigt.

16 Pflanzen, die der zornige ringeldorsch in diesem Jahr in seinem Kleingarten nicht anbaut (mit Begründungen)

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Miefmütterchen – die stinken immer so!
Pornveilchen – zu gewagt, zu gefährlich. immer Ärger mit den Nachbarn!
Purzelwettersille – ich habe das Rumgepurzel bei jedem Wetter einfach satt!
Zuckermais – das ständige Zucken macht mich immer sehr nervös!
Flachs – flachsen kann ich auch ohne dieses Unkraut!
Kaismolben – allein schon der Name! Erinnert mich auch immer an Riechkolben!
Rasen – erhitzt stets meine Schläfenlappen, bringt mich zum Rasen!
Schachtelhalm – hab schon genug alte Schachteln in meinem Leben gesehen!
Dumpfdotterblumen – das Gelb dieser Blume ist mir dieses Jahr zu dumpf, also insgesamt im Durchschnitt gesehen einfach nicht gelb genug!
Schachbrettblume – zu schlau, gewinnt immer gegen mich beim Schach!
Flieder – erinnert mich an unanständige Lieder und fährt mir in die Glieder!
Gänseblümchen – habe selber genug alberne Gänse in der Verwandtschaft!
Blutfurz – gut zum Schnaps brennen, aber der Name stößt mich ab, brrrrrr!
Goldregen – hat mich letztes Jahr enttäuscht, da er nicht geregnet hat!
Stangenbohnen – bin schwer enttäuscht, da sie keine Stangen machen!
Saure Gurken – alles Humbug und Schwindel, waren gar nicht sauer!

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 93 Followern an