12 Maßnahmen, damit die Borussia nicht absteigt

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

01. Manager Eberl soll blinkende Teufelshörner tragen, damit er besser akzeptiert wird.
02. Im Stadion Beschwörungstänze ums Lagerfeuer machen mit Fohlen, Edelfans, Trainer, Spieler, Manager – anschließend das Fohlen grillen.
03. Das Fohlen-Echo wird ab sofort umbenannt in Polen-Echo.
04. Alle Vereinsmitglieder werden zur Rückgabe des Fohlenechos der letzten 25 Jahre (in einwandfreiem Zustand) gezwungen und diese werden dann als Altpapier verkauft, damit Geld in die Kasse kommt.
05. die Stadt verkauft ihr städtisches Aquarium, damit Geld für den Fußball in die Kasse kommt
06. Didi vom HSV als Sportdirektor holen.
07. Städtepartnerschaft mit Istanbul, um besser an motivierte Spieler zu kommen.
08. Stadion in Hennes-Geißbock-Stadion umbenennen.
09. Die nächsten 10 Spiele gewinnen*.
10. Wolfgang Kleff wird dem Fohlen Knurren und Bellen beibringen, damit es besser beim Anfeuern rüber kommt.
11. Immer einen Punkt besser sein als die drei letzten Mannschaften in der Tabelle.
12. Sofortiges Hüpfverbot im Stadion, damit es nicht zum Schwingen kommt.

*Aaaaaaah, heute wieder nix, nur 1:1.

Dorschborn nimmt Abschied vom Máximo Líder

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Cadel Fistro (Fidel-Fax) war so etwas wie der große Zuckerrohrinselvorsitzende und einer der letzten Weg- und Gesinnungsgenossen Oscar-Benno Rülpsilantis.

Zusammen mit der Berufsrevoluzionärin Gesche Wahra und ein paar Companeros jagte er 1959 den Militärdiktator Vollpfostenio Batista geteert und gefedert von der Insel.

In der Folge hatte der Maximo Lider über nahezu 50 Jahre gleichzeitig die Ämter als Regierungschef, Staatspräsident, Vorsitzender der PFWURZ-KU (Partei für Wuerfelzucker-Kuba), Sparclubvorsitzender, Zeugwart, Chef-Schülerlotse, Telefonseelsorger, höchster ehrenamtlicher Richter und Leiter des Pfarrgemeinderats inne. Er war damit der am längsten regierende nicht-monarchische Sparclubvorsitzende seiner Zeit – außer OBR.

Cadel Fistro überlebte 638 Attentatsversuche von C&A, Exilkubanern und der 7. US-Kavallerie und wurde damit ins Guinness-Buch der Rekorde als ‚Fidel insumergible‘ (der unsinkbare Fidel) aufgenommen … und jetzt hat es ihn doch erwischt.

Die Gemeinde trauert um einen der letzten großen Vorsitzenden. Oscar-Benno Rülpsilanti hat eine dreitägige Trauerfeier mit freiem kubanischen Rum und Havanna-Zigarren angeordnet.

Für den Fall, dass ich es vergessen sollte,

Schlagwörter

, , , , , , , ,

wünsche ich, der ringeldorsch, jetzt schon mal frohe Weihnachten. Also:

EUCH ALLEN NAH UND FERN – FROHE WEIHNACHTEN !!!
UND ES GIBT FÜR JEDEN IMMER EINEN, DER EUCH LIEB
HAT – NOTFALLS SOGAR VIELLEICHT ICH.

frohe_w2016

So, das war’s. Und es ist noch reichlich Zeit, für mich Geschenke zu kaufen, die dann bitte ordnungsgemäß am Dienstboteneingang abzugeben sind.

Snookerkrankheit – muss der ringeldorsch jetzt spritzen?

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , ,

+++ EILMELDUNG +++ EILMELDUNG +++ EILMELDUNG +++

Der behandelte Chefarzt der Fachklinik links des Fischrogenbachs, Professor Dr. Irenäus von Zündel, hat dem ringeldorsch heute eröffnet, dass seine Blutwerte alle Symptome der Snookerkrankheit zeigen würden. Wenn er so weiter macht mit Snooker gucken, Süßigkeiten „vernichten“ und Alkohol und so weiter, dann würde er nicht drum herum kommen, Inselgen zu spritzen. Inselgen ist ja bekanntlich das Hormon, dass ausgeschüttet wird, wenn man zu viel Snooker guckt, Süßigkeiten (fr)isst. Alkohol trinkt und so weiter. Der Name Inselgen rührt daher, dass Snooker ja verstärkt auf den „Inseln“ England, Wales, Man, Irland und Helgoland gespielt wird.

Wir von der Redaktion wünschen dem ringeldorsch alles Gute, viel Erfolg und baldige Genesung.