Bilder eines bewegten Lebens XLII

Schlagwörter

, ,

Osse und Maghen: letztendlich hat sich der große Vorsitzende doch – wie nicht anders zu erwarten – als Brautführer durchgesetzt. Über den Verbleib von Unser Charly wurde Stillschweigen vereinbart.

Advertisements

EILMELDUNG: Das bedeutet Krieg!

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

ELDUNG+++EILMELDUNG+++EILMELDUNG+++EILMELDUNG+++EILME

Nachdem der große Vorsitzende Oscar-Benno Rülpislanti in selbstverachtender Opferbereitschaft angekündigt hat, die von ihrer Familie im Stich gelassene Maghen Merkle zum Traualtar (mit Umweg über Sakristei) zu führen, kontert ihn jetzt unser Charly eiskalt aus.

Wie ‚Der Spargel‘ berichtet, will der schmierige Prinz Charles die junge Braut auf ihrem Weg begleiten.

„Das bedeutet Krieg!“, grummelte der sichtlich angefressene OBR in die Mikrofone der Reporter. Der britische Botschafter wurde für den Frühschoppen in Ekmanns Gasthof einbestellt, die Gemeindewehr in Alarmbereitschaft versetzt.

Holsteiner Jungs in Gummistrümpfen

Da sitzen die Holsteiner Jungs in Gummistrümpfen
Betrübt an der Hohen Blauen Pforte
Trauern nach ihren vergebenen Chancentrümpfen
Und mampfen frustriert Royal Hochzeitstorte.
Sie haben die Hosen voll
Denn gestern war’s nicht so toll.
Sie wollen am Pfingstmontag aufsteigen
Doch in Liga 2 werden sie bleiben.

– ein Drei-Begriffe-ringeldorsch-Spontangedicht

„Ich mach’et!“ – Überraschung bei Royalhochzeit

Schlagwörter

, , ,

Was haben wir uns Gedanken gemacht, ob wir Prinz Hoschi unter die Haube bekommen. Irgendwie wollte ihn keine und er ging uns weiter mit seinen Faxen rund um den Erdball auf den Zeiger. Irgendwann hat er dann doch eine gefunden – Maghen Merkle. Eine Traumprinzessin mit gutem pommerschen Herzen und Senk-Spreiz-Füßen, von denen man aber meist gar nichts sieht.

Der große Tag der royalen Hochzeit naht, die Faxen-Fritz-Kapelle auf dem Gelände von Schloss Windsor ist bereits feierlich geschmückt … und keiner will die Braut zum Altar führen. Zuletzt hatte auch noch der als letzte Hoffnung gehandelte Vater Maghen’s wegen eines angeblichen Gesäßverschluss abgesagt.

Kurz vor einer blamablen Absage der Hochzeit bat Queen Elisabeth persönlich den großen Vorsitzenden um Hilfe. „Ich mach’et!“, schwafelte der Wohltäter junger Bräute in die Pressemikrofone. „Wäre doch gelacht. Und vorher gibt es noch die obligatorische Brautinspektion in der Sakristei – hehe …“

Löw nimmt Erdogan mit zur WM nach Russland

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Wie aus hochrangigen und gut unterrichteten Fußballerkreisen zu hören ist, wird Bundestrainer Löw den osmanischen Machthaber Rezept Taliban Erdogan als Stürmer mit zur WM nach Russland nehmen. Der Auserwählte verkündete stolz, dass er die deutsche Bundesregierung aufgefordert habe, Effendi Löw anzuweisen, ihn als Mittelstürmer mit der Nr. 9 neben seinen Landsleuten Özil und Gündogan aufzustellen. Und zwar in jedem Spiel, denn „anders könne Germanistan nicht den Titel verteidigen und Weltmeister werden.“ Seinen Geleitschutz auf dem Spielfeld werde er selber mitbringen, so dass maximale demokratische Gerechtigkeit walten könne, ließ er noch verkünden. Die Bundesregierung und Frau Dr. Merkel haben sich dazu noch nicht geäußert.

Dorschborn nimmt Abschied vom HSV

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Aus aktuellem, für viele Nordlichter überaus traurigem Anlass hat sich die Redaktion schweren Herzens, aber am Ende einstimmig entschlossen, diesen Artikel in aktualisierter Form noch einmal zu veröffentlichen:

Er gewann alles, was es im deutschen Vereinsfußball zu gewinnen gibt: Victoria, Gauliga Nordmark, Tschammerpokal, Oberliga Nord, deutsche Meisterschaft, DFB Pokal und die OBR-Gedächtnismedaille in Hartplastik.
Er spielte seit seiner Gründung 1919 in der jeweils höchsten Ligastufe des deutschen Fußballs. Er brachte uns kongeniale Pärchen wie Uns Uwe und Unser Charly, Bananenflanker und Kopfballungeheuer und Spieler wie Eiche Mogly, Air Bäron und Quälix.
Lotto Fritz Fax widmete ihm die Vereinshymne „Hamburg meine Fresse“

„Wenn du aus Hamburg kommst,
bleibst am besten gleich zu Hause.“

… alles vorbei: am heutigen Nachmittag um 17:36 hat sich der HSV nach schweren Krawallen dazu entschieden, die 1. Liga einstweilig zu verlassen. Die Uhr wird abgestellt, der vereinswappengebende blaue Peter eingeholt und dafür die blau-weiß-blaue Juliett gesetzt.

Die Gemeinde trauert um die Stadionuhr. Der große Vorsitzende hat eine dreitägige Trauerfeier angeordnet.

Was geschah am 11. Mai in Borschmannseck?

Schlagwörter

, , , , , , ,

Nix- Nada – Niente

Es war mal wieder gähnend langweilig hier.

Der ringeldorsch ist mit seiner alten Rennziege über’s Wochenende nach Süddeutschland zur Hochzeit seines Mormonenneffens gefahren, der zum 13. mal in den letzten 4 Jahren zum Traualtar schreitet. Opa Gurke hockt seit der Aufkündigung des Atomabkommens in seinem Schuppen und reichert den Urahn an. Und Osse versucht seit Wochen verzweifelt bei gBay seine ganzen Echos zu verhökern – uuuuäääääääääääääääääääähhhhhhhhhhhhhhhhhh