Was geschah am 4. August in Borschmannseck?

Schlagwörter

, ,

1329: Im Hausvertrag von Ekmanns Gasthof wird Ekmannsdorf geteilt. Kaiser Oswig-Benno der Bauer behält Dorschborn und Gebiete östlich des Fischrogenbachs, der Faxen-Fritze muss sich mit Ekmannsdorf und seinem freudlosen Kleingarten zufrieden geben.

1881: Im Pöcher der dicken Frau Biehr wird nach einem Puffbohnenwettessen angeblich eine Temperatur von 50 °C gemessen. Das wäre Dorschborner Spitzenwert, bestätigt sind hingegen nur 46,6 °C.

1936: Ekmannsdorfs Gemeindevorsteher Fritz-Stannis Metaxas suspendiert Gemeinderat und -ordnung und gönnt sich anschließend erst mal einen 5-Sterne-Weinbrand.

Wichtige neue Berufe in einer florierenden Firma

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ramp Agent: Ramm-Agent

Outplacement Consultant: Rausschmeißberater

Underwriter: Unterschreiber

Waste Removal Manager: Papierkorbentleerer

On/Off Advertising Subdirector: An/Aus-Schalter-Hilfschef

Real Estate Agent: Realeigentumsagent

Feel Good Manager: “Fühl-Gut”-Manager aka Frühstücksdirektor

Regulatory Affairs Manager: Beziehungskistenerforscher für reguläre Mitarbeiter und in der Führungsetage aka “Wer-mit-Wem”-Manager

Nächtlicher Eindringling in Kleingartensiedlung: Gürteldorsch schießt zurück

Schlagwörter

, , , , , ,

Der Dorschborner Dorfsheriff Mats Dillen wurde am gestrigen Abend von einem aufgebrachten, ältlichen Pächter in die Kleingartensiedlung Kraut & Rübe gerufen, weil ein marodierender Gürteldorsch seine beiden Bluthunde Stan & Ollie auf einen halb abgeernteten Kirschbaum gehetzt hatte.

Das wird keine große Sache sein, dachte sich der Sheriff, und rückte mit seiner M109 Feldhaubitze aus. Nach der ersten Salve kassierte er die schmerzliche Quittung. Geschickt seinen nach außen gestülpten Pansenpanzer einsetzend retournierte der Gürteldorsch alle drei Schüsse und traf Dillen dabei mindestens einmal an einer überdurchschnittlich empfindlichen Stelle (Stelle d. Red. bekannt).

Der Sheriff wurde laut wimmernd ins Faxen-Fritz Klinikum halblinks des Fischrogenbachs verbracht. Über den Zustand des Gürteldorschs ist nichts bekannt.

“Isch over” – Kasse ist leer – Neu-Rentner kriegen nichts mehr!

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Wie die DRV (Dorschborner Renten-Versicherung) heute Nachmittag mitteilte, ist die Rente alle!
Der letzte, der noch Rente bekommt, ist ringeldorsch. Über die Höhe seiner monatlichen Bezüge wurde Stillschweigen vereinbart. Er hat noch einmal Glück gehabt. Alle nachfolgenden Rentner gehen leer aus. “Isch over -nix mehr da”, sagte die Leiterin der DRV Pannen-Ulla-Pulla Schmidt auf der eilig einberufenen Pressekonferenz. “Das wird aber die Beitragszahler nicht von ihren Pflichten entbinden. Sie müssen brav weiter zahlen und im nächsten Jahr sogar noch eine Beitragssteigerung von mindestens 5% hinnehmen, daran gibt es nichts zu rütteln und es ist auch alternativlos. Tja, liebe Leute, es geht nicht anders, denn wie sollten wir sonst die Alt-Rentner ausbezahlen und meine Bearbeitungsgebühren erstatten”, fügte sie noch hinzu.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 70 Followern an