Fragen Sie Oscar-Benno

Lange vehement gefordert, endlich ist sie da, die Kolumne „Fragen Sie Oscar-Benno“.
Der große Vorsitzende opfert einen Teil seiner überaus wertvollen Zeit, um Sie auf dem mühsamen Weg Ihres armseligen Daseins zu unterstützen.

Ihr Hund ist gerade gestorben?
Sie wissen nicht wohin mit Ihrer Plazenta?
Sie haben sich wieder einmal heftigst mit Tantchen zerstritten?

Fragen Sie Oscar-Benno. Der große Seelsorger steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Advertisements

193 Gedanken zu “Fragen Sie Oscar-Benno”

  1. Soll ich mir einen Kleingarten (ca. 2000 qm) zulegen, wenn ich in Rente bin? Das möchte ich von Rülpsi wissen. Danke.

  2. Bodo Ballermann sagte:

    Du, Osse, wenn ich den Faxen-Fritz sehe, dann könnte ich manchmal schier ausrasten. Dann kriege ich Schweißausbrüche und hektische Flecken. Was kann man da tun?

    • Typischer Fall einer Faxen-Fritz-Intoleranz. Haben hier die meistens.
      Du musst Deine Aggressionen ausleben, Bodo. Bügel dem Knecht regelmäßig den Frack.

  3. Faxen-Fritz sagte:

    Ooolé, Ooolé,
    Olé, Olé, Olé, Olé
    Oscar-Benno Olé
    Oscar-Benno Olé
    Oscar-Benno Olé

  4. Was muss Mayern Bündchen tun, damit sie Deutscher Meister im Fussball werden? Warum schnappen uns die Doofmunder immer den Titel weg? Was müssen wir anders machen?

    • Mensch Ulrich,
      meinst Du etwa, ich hätte Dich nicht erkannt? – haha
      Wegen der Deutschen Meisterschaft hättest Du mal früher kommen sollen. Jetzt wird es etwas schwierig.
      Am besten schickst Du erstmal einen LKW mit Deinen Original Nürnberger Rostbratwürste im Schlauchbeutel los, hmmm? Derweil kann ich ja mal ein bisschen mit dem Faxen-Fritz überlegen.

      Hmmm?
      DM ungültig – Kloppo war gedopt?
      Kurzerlass: Meisterschale geht 2012 an den Zweitplatzierten?

      Faxe, Du Lümmel, hast Du auch noch irgendwelche Ideen?

      Tu noch zwei Fässer Weißbier mit auf den LKW, Ulrich. Das wird schon.

      gez. OBR

      • Faxen-Fritz sagte:

        Haben die Dortmunder nicht einen hässlichen Torwart?

        • Das ist ja mal ein guter Beitrag, Faxe. Ist Dir das beim Hoffegen eingefallen?

          Ulrich, wir entziehen Dortmund die Lizenz wegen Verstoß gegen den Hässlicher-Torwart-Kurzerlass.

          Erledischt, schick Schlauchbeutelwürste und gelbes Weißbier!

  5. Ich kriege ein Kind von Oscar-Benno, ich sag nur „Kleiderkammer von hinten“. Wahrscheinlich werden es Zwillinge. Werde ich wieder nur aus der armseligen Parteikasse abgespeist oder zeigt Osse endlich einmal Verantwortung und Rückgrat und zahlt alles??

    • Ein Dorschborner Sprichwort sagt: „Lieber den Braten in den Röhre, als die Taube auf dem Dach“, Du undankbare Maria.
      Du bist mit dem Samen des großen Vorsitzenden wahrlich genug belohnt.

      gez. OBR

  6. Wohin sollen wir Starfußballvereine denn mit den vielen neuen Fernsehmillionen? In Starspieler investieren, die Infrastruktur verbessern oder die Bild-am_Sonntag schmieren, damit uns noch mehr Fans sicher sind?

    Bitte rate schnell, denn das Geld fließt bald.

  7. Soll ich mein ringelnitz-Blog-Abo abbestellen oder weiterhin sporadisch tiefsinnig unsinnige Kommentare abgeben? Bitte nur ernstgemeinte Antworten, großer Osse, denn nach Spaß ist mir nicht zumute.

    • In der Redaktion hier sind sie 13:1 gegen dich, Zwiebel-Ei. Mal sehn, was der GV sagt.

      • Ich hab nicht nach deiner blödsinnigen Meinung gefragt, Pups’n’Shiet. Hier zählt nur die Meinung des großen Führers!

        • Ganz meine Meinung, Herr Teddy!
          Faxe, Hof kehren, aber Zacki!!!

          Also, zur Sache: das ringelnitz-Blog-Abo kann mich nicht abbestellen!!!!!

          Kann ich sonst noch irgendwie helfen?

          gez. OBR

        • Faxen-Fritz sagte:

          Hof kehren ist o.k. Solange ich nur nicht wieder Ullas Höschensammlung sortieren muss, mache ich alles. 2450 Reizwäschestücke hat die. Sogar welche mit Teddymuster, ganz knapp, ich glaub es kaum. Und alle medizinisch begründet und auf Kassenkosten, paaah!

  8. Danke das reicht. Abo auf Lebenszeit. So, so. Na gut, ich versuche das beste draus zu machen.

  9. Frau Peterchen sagte:

    Oscar-Benno, bei Aldi gibt es derzeit günstig deutschen Spargel, 450 Gramm für 3,79€. Kannst du den empfehlen? Würdest du ihn auch essen?

    • Hallo Frau Peterchen,

      bei allen Anfragen zum Thema Spargel bitte gefälligst erst Körbchengröße und Unterbrustweite angeben.

      gez. OBR

  10. Puli Stöhnschiess sagte:

    Wer wird im nächsten Jahr Deutscher Fußballmeister?

    Gruß
    Puli Stöhnschiess

    PS: Und denke bitte vor deiner Antwort daran, Oscar-Benno, dass ich dich mit vielen vielen Rosstäuscherbratwürstchen aus meiner Wurstfabrik gespickt und gesponsort habe.

  11. Bodo Balllermann sagte:

    Osse, ich habe 200.000 Euro von der lieben Oma Ballermann -Gott hab sie selig- geerbt. Was soll ich damit machen? In Eierliköraktien anlegen oder Ufo für sein neues Mega-Hitprojekt geben?

    Bitte antworte raschest.
    Dein Bodo

    • Die bringst Du sofort vorbei. Die kommen in die Gemeindekasse, basta!!!
      Oma Ballermann hat sich hier ein ganzes Leben lang durchgeschnorrt.

      • Bodo Balllermann sagte:

        Damit du sie wieder mit deinen Lebedamen anschlussverwenden kannst, wa? Nie im Leben! Eher vergrab ich das Geld unter dem Altglascontainer!

      • Ich geb Dir gleich Leberdamen, Du Lümmel.

        Faxe, sperr den Heini mal für diese Kategorie!!!

  12. S. Rüderle sagte:

    Lieber Kollege Osse!
    Ich wende mich sozusagen als Kollege an dich. Ich bin Mitglied einer großen und freien Partei (die zur Zeit nicht mehr so groß und frei ist wie früher) und bekleide ein verantwortungsvolles und lukratives Tantiemen-Amt innerhalb dieser Partei.

    Nun zu meinem Problem: Unser Parteichef Röslipp Flipper, ein Jungspund und Luftikus der allerschlimmsten Sorte, will und will nicht zurückgetreten, obwohl sein Stern stetig am sinken ist. Wir finden und finden keine Anschlussverwendung für ihn? Könntest du uns eine vorschlagen?

    Rate mir von Kollege zu Kollege, es soll dein Schade nicht sein.
    Dein Kollege Schweinhardt Rüderle

  13. Frau Teddy sagte:

    Herr Großer Vorsitzender,

    ich habe nur eine Frage: Warum ist der Herr Teddy so?

    Herzallerliebste Grüße
    Frau Teddy

    • Frau Teddy sagte:

      HGV, ich warte!

    • Herr Teddy gibt´s nicht mehr, Frau Teddy. Hat Ihnen das denn nimeand mitgeteilt?

      Faxe, Faaaaaxxxxe: wo steckst Du denn wieder, Du Hirsch?
      Aaah, bist Du nicht offiziell eingesetzter Walpode für die Gemarkungen Trebbin-Luckenwalde, Drawänopolabien und Borschmannseck?
      Warum hast Du denn die amtliche Liquidierung der Rechtsperson Herr Teddy nicht an Frau Teddy überbracht? … Häää? … Ich hör nix?

      *grummelgrummel*

      • Genauso ist es! Kein Verlaß auf diese Schnarchnase.

      • Frau Teddy sagte:

        Na, na, na. Das habe ich in der letzten Zeit aber anders erlebt. Der Herr Teddy war ja sowas von präsent, dass konnte ich ja kaum glauben. Besonders vor und nach der Tagesschau … und zwischendurch auch!

        Hmmmm, ich glaube, dass HGV ziemlich faul ist.

  14. Frau ringeldorsch sagte:

    Lieber Oscar-Benno!

    Ich bin schon seit sage und schreibe 15 Minuten ein absoluter Fan von dir. Kannst du mir bei folgendem Problem helfen: Mein Hund Mister Jack buddelt jeden Tag 55 Meter Maulwurfs- und Wühlmausgänge auf Nachbars Wiese auf, fängt aber nie welche. Dafür soll mein lieber Mann dem Besitzer Bauer Petersen PRO TAG 55 Euro zahlen. „“N Meter, ’n Euro“, sagt der böse Bauer. Das ist uns aber zu teuer und mein Mann wird immer furchtbar wütend beim Bezahlen. Was sollen wir tun?

    Über jede deiner besseren Antworten bin ich dankbar
    Frau ringeldorsch

    • Bodo Ballermann sagte:

      Huarr harr harr, die beiden passen ja prima zusammen: Grüne Strapse und sehen beide aus wie Tomaten, huarrr harrr harrr.

    • Ballermann? Altglascontainer aufräumen, zacki!

      Frau ringeldorsch,
      kann es sein, dass das arme Tier immer noch Ihr lila Turnleibchen aus der Unterprima tragen muus?
      Vielleicht mal in die Richtung überlegen!

      gez. OBR

  15. Frau ringeldorsch sagte:

    Hallo Oscar-Benno, noch eine kurze Hundefrage: Mein Hund nimmt beim Spaziergang alle möglichen Sachen ins Maul, Kotballen, Steine, Enten- und Mäusekadaver, Vogelschiet, angepinkelte Grashalme und und und. Wenn wir uns dann anschließend zu Hause (leicht bekleidet) ausruhen, leckt er meinen Mann und mich von oben bis unten ab. Was können wir dagegen tun?

    • Bodo Ballermann sagte:

      Streu ihm Pfeffer auf den Schwanz, du olle Strapstomate. Huarrr ha ha ha ha ha harrrr.

    • Das arme Tier hat eine ringeldorsch-Intoleranz.
      Am besten, Sie schicken Ihren unsäglichen Gemahlenen zu seinem Kumpel, dem Faxen-Ftirz, zum längst versprochen Mäh- und Scherpraktikum. Dann kann sich der Hund eventuell erholen.

      gez. OBR

      • ringeldorsch sagte:

        Das mit dem Pfeffer auf den Hundeschwanz streuen gefällt mir besser.

        • Faxen-Fritz sagte:

          Und das mit der Strapstomate? Das auch?

        • ringeldorsch sagte:

          Da nuss ich erst mal Frau ringeldorsch fragen, denn zu Hause sind wir immer einer Meinung, nämlich ihrer Meinung.

  16. ringeldorsch sagte:

    Wir haben jetzt brandneu einen Nutzgarten bekommen. Wir fragen dich als Experten, was sich noch lohnt jetzt noch im späten Frühjahr anzupflanzen?

    • Eventuell mal über Winterweizen nachdenken.

      gez. OBR

      • Opa Gurke sagte:

        Ja genau. Mit Winterweizen haben wir damals im großen Krieg ganz Berlin satt gekriegt, glaubss‘ das? Guter Stoff, gute Ware, jewoll!

    • Buschbohnen, Erbsen, Mangold, Möhren, Salat, Rauke, Schnittknoblauch, Rote Beete, Zucchini, Kürbis, Radieschen, …

      • ringeldorsch sagte:

        Mehr, mehr, mehr.

        Rauke? Wie geht das denn? Das ist was für meine Frau, die isst sie so gern.

        • Faxen-Fritz sagte:

          Mangold nicht. Das kann keiner außer mir.

        • @Rauke: Wie das geht, keine Ahnung. Ich säe den Kram aus und irgendwann wächst da dann was, das schmeckt wie Rauke. 😉

          @Mangold: Doch doch Faxe. Und zwar habe ich da einen tollen Trick. Den muss ich hier natürlich gleich verraten, damit ihr alle merkt, dass ich echt was drauf hab. Also: Mangold (den mit den roten Stielen, zumindest in diesem Fall) aussäen und bei all dem Gesäe im Frühjahr vergessen, was wo ausgesät wurde. Und dann später begeistert entdecken: Hey wie toll, schaut nur alle her, die Rote Beete kommt ja vielversprechend. Hmmm … nur irgendwie wollte sich da keine Knolle bilden … Sah auch etwas merkwürdig aus das Blatt, aber es gibt ja so viele Sorten und Züchtungen. Dann kam ein Freund meines Mannes zu Besuch in den Garten und bestaunte den roten Mangold … *Rrrrrrrrrrringelingelingdingdong!!* Meine Schlussfolgerung: Behandle Mangold so, als solle daraus Rote Beete werden. Nun sag selbst; ich bin genial, oder? 😀

        • @mehr, mehr, mehr: Wir haben unseren Garten seinerzeit im Juni übernommen. Ich habe einfach ausgesät, was noch zu kriegen war. Außerdem kann man jetzt ja auch Gurken-, Tomaten- und Zucchinipflänzchen kaufen. Die haben ja ausreichend Vorsprung.
          Aber sei schlau, so wie ich. Im Baumarkt entdeckte ich zufällig „Historische Tomaten“ Auf dem Schildchen im Topf waren gelbe Früchte abgebildet. Meine Tochter liebt gelbe Tomaten über alles. Na gut, dachte ich, gebe ich mal das Geld für veredelte Tomaten aus. Macht ja auch Spaß, gelbe Tomaten wachsen zu sehen. Öhm ja … als ich das Pflänzchen dann in den großen Topf setzte, las ich mir den Text auf dem Schildchen durch … Na toll … diese „Historische Tomate“ würde herrliche Früchte in der Größe von Johannisbeeren entwickeln. Johannnisbeeren!!! *heul*

        • ringeldorsch sagte:

          Du bist ja eine echt lustige Gärtnerin. Schöne Geschichten, prima. Mal sehen, was mir alles passiert. Die Idee mit der Rauke nehme ich an, meine Herzallerliebste schwärmt für dieses Unkraut. Und Rote Beete ist auch eine gute Idee, selbst wenn da Mangold draus wird.

        • Faxen-Fritz sagte:

          gnahgnahgnah – alles Nutzgartenbanausen hier – gnahgnahgnah

  17. Hallo GV!
    Ich habe in letzter Zeit (also so seit vier, fünf Jahren) arge Probleme mit Verkehr jeglicher Art. Und mit zunehmenden Alter nimmt meine Verdossenheit sogar noch zu.
    Ist das normal? Und was kann man dagegen tun?

    • Da rate ich Ihnen dringend, den ringelschlips zu befragen, Herr Teddy.
      Der ist hier der Experte für Verdossenheit und Verkehr jeglicher Art.

      • Vielen Dank. Sie waren wie immer eine viel zu große Hilfe.

        • ringeldorsch sagte:

          Wie war denn der Verkehr heute an ihrem ersten Arbeitstag nach dem Urlaub? Gab es wieder Stillstand auf allen Strecken? Nur, wenn Sie ehrlich antworten, kann ich Ihnen auch helfen.

        • Na, keine Ursache, Herr Teddy.
          Faxe? Du Schimmel!!!! Mach mal eine Schnuppermitgliedschaft in der PFWURZ für den Mann fertig … aber zacki!!!

        • ringeldorsch sagte:

          Wir tun, was wir können, Herr Teddy, auch gerade für Sie.

        • Faxen-Fritz sagte:

          Ich auch, ich auch, schnauf. Wann ist denn endlich Feierabend? Der Osse ist ein Sklaventreiber durch und durch.

  18. Heinz Schenk sagte:

    Du Oscar-Benno?
    Kannst Du dem Frolic-Fritz nicht mal sagen, er soll die komischen Bilder da links weg machen?

    Hehe, da wird einem ja usselig, wie nach dem dritten Schoppen Glühäbelwoi

  19. ringeldorsch sagte:

    Wer rauskriegt, was der Bildausschnitt wirklich zeigt, kriegt von mir im ersten Quartal von 2013 eine Flasche Wein!

  20. ferne Galaxien in unendlichen Weiten …

  21. Faxen-Fritz sagte:

    Lieber Oscar-Benno,

    täglich kriege ich eine Postkarte von einem Verehrer. Meine Altpapiertonne quillt über. Was mach ich nur?

    Erstmal

    Fersen-Fax

    • Bitte den Absender, seine Absendefrequenz zu drosseln, damit du deinen Paper Overflow in den Griff bekommst. Zwecks Beweismöglichkeit scanne aber die Postkarten und poste sie hier, vielleicht schämt sich dann der Absender und stellt das Absenden dann von alleine ein. Und ruf endlich mal die Müllabfuhr an, dauernd Kosten einsparen hilft dir nicht bei diesem Problem.

      gez.
      OBR (GV)

      • Faxen-Fritz sagte:

        Ahhhh, da muss ich die ja alle wieder aus dem Müll rauskramen 😦
        Gerade eben habe ich eine bekommen, die stammt aus dem Jugendherbergskalender >>Wandern 1978<< – ich werd noch bekloppt :-[

        • Kennst du denn den komischen Kauz, der dir so was sendet? Steht auch was Sinnvolles drauf? So Lebenshilfen für dich oder so?

          Das fragt Dich
          Dein Sorgenonkel OBR (GV)

        • Faxen-Fritz sagte:

          Ich glaube, die kommen alle von Samtmut und Tantchen.
          Sinnvolles drauf steht nicht.

        • Ist es denn eine (oder zwei) weibliche Handschrift?

        • WAAAAAAAS? Ich schick Dir gleich mal Post, doh!

        • Faxen-Fritz sagte:

          Siehste, Osse?
          Sie war´s!!!

        • Ja. Ein eindeutiges Geständnis. Es stehen ja auch gerade die rauhen „Wilden-Weiber“-Nächte im Kalender an, deshalb mache ich mir große Sorgen um dich. Halte durch und verschanze dich so lange hinter deinem Lümmelsofa, bis Hilfe kommt. Zum Beispiel vom ringeldorsch, der kann besser mit Furien umgehen als ich und du.

          Dein sorgenvoller OBR

        • Faxen-Fritz sagte:

          Iss gut, Osse, mach ich.
          Und Danke für Deinen Rat 😐

        • Bitte, gern geschehen. Die Rechnung kommt innerhalb der nächsten acht Tage. Wegen unserer alten Freundschaft rechne ich dir Porto- und Fahrtkosten nur zum Minimalsatz an.

          gez. OBR

          cc: Kope an Inkasso-Abteilung

  22. Ihr seid ja so gemein!!! *heul*

    • Faxen-Fritz sagte:

      Was soll ich denn sagen?
      Osse, schick die Rechnung zu Gamshut.

    • Na na na na na, meine beste Samtmut. Heulwut ist keine Alternative. Oder ist dir zu Weihnachten die Kelle in die Soße gefallen oder zu Silvester das Fondue misslungen oder eine Rakete unters Röckli gefahren? So beruhige dich doch, ein neues Jahr, ein neues Glück. Auch im Garten, wo leise das Laub vor sich hin welkt und der Mist rum gammelt. Die Zeit heilt alle Wunden.

      gez.
      OBR

  23. Mao-Paule sagte:

    Sehr verehrter Herr Rülpsilanti, (darf ich schon jetzt sagen: alter Spezi?),

    was soll ich gegen den Bürgermeister unternehmen, der gegen meine Thujahecke ist? Lese er dazu (siehe hier)!

    Paule

    • Das dürfte aus meiner Sicht kein großes Problem darstellen, Herr Mao-Paule (und nein, Sie dürfen nicht „alter Spezi“ zu mir sagen, Sie Nusspapst!).
      Folgender Vorschlag: Sie spenden die Hoeneß-Millionen, die Sie in Ihrer Thujahecke versteckt haben, in die Parteikasse und wir übergeben Ihr Bürgermeisterproblem an unseren besten Mann – Faxe, Du Hirschkuh, mach das schon mal mit dem ollen Gurke klar.

      gez.
      OBR

      • Mao-Paule sagte:

        Viel ist aber nicht mehr übrig von den Millionen in der Hecke. Ich habe nämlich einen aufwendigen Lebensstil, wissen Sie? Und alle zwei Wochen zur Schulung in die Parteizentrale nach Peking, ich habe ja einen Ruf zu verlieren, wissen Sie? Und dann die Friseurkosten, Mao-Look, wissen Sie? Das läppert sich, ja, ja.

        • Dann laufen Sie zum Uli und lassen Sie sich noch was geben, Sie Alpen-Makake.
          Wir sind doch hier nicht die Wohlfahrt!

          gez. OBR

  24. Hilke Pansen sagte:

    Lieber Oscar-Benno,
    ich verehre Sie schon seit frühester Jugend und finde ihr Engagement für die Gesellschaft und ihre Partei großartig. Ich habe eine kleine Frage: Würden Sie mich halbtags als eine ihrer Parteisekretärinnen einstellen? Ich komme jedweden ihrer Wünsche entgegen und frage schon mal vorab: Muss ich Höschen tragen? Wenn ja, welche Farbe und mit Spitzen? Legen Sie wert auf Brunzbäckchen zwischen den Oberschenkeln oder sollte da ein Durchguckloch sein? Welche Rasur bevorzugen Sie: Kahlschlag, nackte Muschi oder einen Motivschnitt (z.B. in Form eines Herzchens oder schwarzweiß gescheckten Fußballs)? Alles ist möglich, nichts kann. Jedoch für Piercings jedweder Art bin ich nicht zu haben, Tätowierungen jedoch sind möglich (z.B. Partei-Logo auf der Pobacke). Oberweite ist bei mir nur mittelmäßig vorhanden, kann ich aber geschickt verkleiden. Da ich auch sehr sportlich bin, bin ich auch sehr flexibel und ausdauernd und komme sehr selten ins Schwitzen.

    Über eine schnelle Antwort, lieber Oscar-Benno, und die Mitteilung ihrer Antworten würde ich mich sehr freuen. Ihre Hilke Pansen

    • Dazu müssen Sie erst einmal ein umfangreiches Gemeindepraktikum machen, Frau Pansen.
      Am besten fangen Sie beim Faxe im Mangoldbeet mit Schneckenerschrecken an.

      gez. OBR

      • Hilke Pansen sagte:

        Mit oder ohne Höschen und im Röckchen oder wie oder was?

        • Je nachdem, was die Schnecken besser erschreckt.

          gez. OBR

        • Hilke Pansen sagte:

          Sie sind ein notgeiler Schuft. Nichts anderes! Pfui und tschüss bis Sonntag in acht Tagen vielleicht.

        • Puuuh, das ist nochmal gutgegangen.
          Faxe, die hätte bei Dir die große Mangoldwelke ausgelöst!

        • Hilke Pansen sagte:

          Sie sind ein Makakenpopo!

        • Unverchämtheit. Bastonade!
          Dillen, schreite er zur Tat

        • Mats Dillen sagte:

          Bastonade auf den Popo? Ja lohnt denn das?

        • Û o< 11 sagte:

          Herr Dillen, stört es Sie eigentlich nicht, dass Sie gar nicht als Charakter aufgezählt werden?

        • Unverchämtheit *grummel, grummel*
          Das ist die Kolumne „Fragen Sie Oscar-Benno“ hier!!
          Wenn Du was vom Dillen willst, dann begib Dich gefälligst zum 3. Revier und zieh da eine Nummer *grummel*

        • Û o< 11 sagte:

          Oh, verehrtester Herr Rülpsilanti, ich bitte untertänigst um Verzeihung! Nie – und unter keinen Umständen – wollte ich Sie mit dieser Frage in irgendeiner Form beleidigen! Es fiel mir nur spontan auf.
          Es wird nicht wieder vorkommen!

        • NA DANN IST JA GUT!

          gez. OBR

  25. Û o< 11 sagte:

    sehr geehrter herr rülpsilanti!
    für eien schulischen aufsatz benötige ich die wichtigsten lebensdaten der bemerkenswertesten persönlichkeiten seit dem jahr 0, wozu ich sie selbstverständlich zähle. hätten sie die güte, ihr geburtsdatum, den tag ihres regierungsantritts, und andere wichtige daten ihrer karriere zu nennen?
    ich verbleibe dankend, ihrer antwort harrend, und mit freundlichsten grüßen und wünschen hinsichtlich all ihrer lebensschattierungen
    Û o< 11

    • Hallo Û o< 11,

      ich denke, bevor Du Dich an besagten Aufsatz machst, solltest Du dringend an Deiner Klein-/Großschreibung arbeiten. Das wird sonst wieder nix.
      Am besten wendest Du Dich diesbezüglich an unseren Herrn Teddy, der Einzige in der Gemeinde der es geschafft hat, über Volksschul-Niveau hinauszukommen.

      gez. OBR

  26. Û o< 11 sagte:

    Sehr geehrter Herr Rülpsilanti!

    Der aufmerksame Leser dieser Seite stößt des öfteren auf die Abkürzung PFWURZ, die immer wieder anders erklärt wird, z.B.:
    – Partei der frischen Winde und Radikalen Zyniker
    – Partei Für WURZeln
    – Partei Für Wanzen Und Radioaktive Zankmikrofone

    Tragen tatsächlich alle diese Zusammenschlüsse denselben Namen? Und wenn dies so ist, ergeben sich da nicht oft Verwechslungen?

    Vielen Dank im Vorraus für Ihre Antwort (und die daraus resultierende Tatsache, dass Sie mir (einmal mehr) Ihre kostbare Zeit zur verfügung gestellt haben)!

    Mit freundlichsten Grüßen
    Û o< 11

    • Liebe alphanumerische Ziffernfolge!

      Das ist doch ganz einfach. Die PFWURZ (Partei Für Wahlen Und Ruhige Zeiten) wechselt ihre Klientel, Ansichten, Meinungen und Programme wie ein Kaleidoskop und wie in der realen Politik. Also ist das doch nichts verwerfliches, wenn wir von der PFWURZ (Partei Für Wohnungssuchende und Russische Zentralaussiedler) dem Volk aufs Maul schauen und ihm dauernd nach dem Mund reden, oder?

      gez. OBR

      • Û o< 11 sagte:

        Sehr geehrter Herr Rülpsilanti!

        Vielen Dank für Ihre Erklärung! Selbstverständlich stimme ich Ihnen zu, dass daran nichts Verwerfliches ist.

        Aus Ihrer Anrede schließe ich, dass sie sich über die Herkunft meines Namens nicht hundertprozentig im Klaren sind. Aus diesem Grund sei selbige hier kurz erklärt:
        Vielleicht kennen Sie das Nato-Alphabet, dass beispielsweise beim Fliegen oder Segeln gebraucht wird, um Buchstabenkombinationen richtig durchgeben zu können. So sagt man statt A Alpha, statt B Bravo, statt C Charlie, usw.
        Da mein Name mit H A N anfängt, steht dafür Hotel Alpha November. Das U, geschmückt mit dem Zirkumflex hat eine gewisse Ähnlichkeit mit einem Haus, dass in diesem Fall für ein Hotel steht, das α kann man, wenn man keine Sonderzeichen verwenden will, auch o< schreiben, und der November ist der elfte Monat.

        Mit freundlcihesn Grüßen, und hoffend, Ihnen einen Gefallen erweisen zu können, verbleibe ich

        Û o< 11

      • Û o< 11 sagte:

        Übrigens interessiert es mich doch, warum Sie Ihre erste Antwort wieder gelöscht haben – und ich entschuldige mich herzlichst dafür, Verfügung klein geschrieben zu haben.

        • Das tut hier nix zur Sache!!

        • ringeldorsch sagte:

          Also diese devoten Entschuldigungsarien mögen wir hier gar nicht, da haben wir eindeutige Erfahrungen. Bei sowas rufen wir immer den Ufo Lindengerb, bei dem ist sein Name Programm. Da heisst es bücken und blank ziehen und dann gerbt er los, ja, ja.

        • Pannen-Ulla sagte:

          Hoooooooch, das stimmt ja. Mich hat er auch mal so missbraucht ääääh geläutert. Aber es hat mir nicht geschadet, eher im Gegenteil, hoooooooooooch.

  27. Frauke Clausen sagte:

    Sehr versehrter Herr Rülpsriskanti.

    Mein Kampfdalmatiner Osslock kotzt seit letzter Woche immer ganz grünes Zeug aus. Ich habe schon eine Topinambur-, Pastinaken-, Pfefferminztee- und Kürbiskerndiät versucht, aber nichts hat geholfen. Meine Frage lautet: Darf ich meinen Liebling mit Petersilie füttern?

    • Wer ist denn Ihr Liebling, Frau Ke?
      Der ringeldorsch? Dann ja, immer rein mit dem Grünfutter.

      gez. OBR

      • Frauke Clausen sagte:

        Vermehrter Herr Rülpskliffkanti.

        Ich habe Ihre Antwort nicht verstanden. Was hat den der ringelhals mit der Petersilien-Diät für Osslock zu tun?

        Verzweifelt fragend
        Frauke Clausen

        • Ich habe Ihre Frage nicht verstanden, Sie dämliches Knödelhirn!

          gez. OBR

        • Frauke Clausen sagte:

          Also von Ihnen gibt es auch keine Hilfe für meinen Osslock. Schade. Es tut mir leid, dass ich mich an Sie gewendet habe. Auf Wiedersehen.

        • Faxen-Fritz sagte:

          Doch, doch, bring das Viech zum Nagelnoth an seinen verwichsten Kiosk, Du olle Brunnenkröte.
          Der schnippelt ihn in seine gefürchtete Lasagne – hauhruahruahruh

    • Û o< 11 sagte:

      Topinambur stärkt die Darmflora – da das Futter ausgekotzt wird, erreichte es den Darm offensichtlich nicht – das Topinambur nichts gebracht hat, ist also klar.
      Pastinaken haben meines Wissens nach keine Wirkung auf Magen und Darm, Pfefferminztee war dagegen eine gute Idee, hätte klappen können.
      Kürbiskerne helfen eher, wenn der Hund ständig pinkelt, nicht kotzt.
      Petersilie regt die Verdauung an, sollte aber nicht bei Magengeschwüren genommen werden. Menschen mit Magengeschwüren berichten gelegentlich über Erbrechen, wie das bei Hunden ist, weiß ich nicht, aber sollte das Kotzen tatsächlich von einem Magengeschwür kommen, sollte man keine Petersilie füttern.

      Möglicherweise bedenkenswerter Hinweis: Statt dem sehr geehrten großen Vorsitzen zu belästigen, könnten Sie einfach einen Tierarzt aufsuchen.

      MfG

      q.q. dr. med. vet. Û o< 11

      • Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh!!!
        Dieser unverschämten Frau q.q. dr. med. vet. Û o< 11 SOFORT die Approbation entziehen, Faxe!!!!
        Brennt ihr Haus nieder, tötet ihr Vieh – uuuuaaaaahhhhhhhhhhh

        • Û o< 11 sagte:

          die approbation existiert nicht… – ich habe mich selbst spontan zum tierarzt ernannt – daher auch q.q. – quasi qualifiziert (was ehrlich gesagt nicht hundertprozentig stimmt, aber egal… =) )

      • Frauke Clausen sagte:

        Also das ist ja mal eine tolle Beratung gewesen. Osslock wird es Ihnen danken, Û o< 11. Und ich Ihnen auch. Den Rülpsilanti dagegen können wir in der Pfeife rauchen, der hat ja wohl nur noch überhitzte Stirnlappen und wütet deswegen so rum.

        Nochmals Dank, Dank, Dank
        Frauke Clausen

        • Faxe, Du Hirschhodenträger, arrggghhh.
          Mal sofort die Rubrik umbenennen in „Quälen Sie Oscar-Benno“!!!
          Aber zacki, zacki!!!!

        • Û o< 11 sagte:

          frau clausen – sind sie sich eigentlich im klaren darüber, über wen sie hier reden?
          eine einmischung meinerseits geschieht nur in der absicht, dem großen vorsitzenden die zeit zu lassen, sich um wichtigere dinge als den den magen verlassenden ehemals-mageninhalt ihres hundes zu widmen.
          und da er praktisch alles weiß, wäre seine antwort, wenn sie ihre frage besser gestellt hätten, wesentlich informativer und wahrheitsgemäßer gewesen als die meine.
          und wenn herr rülpsilanti „rumwütet“, wie sie das bezeichneten, so geschah das nicht ohne grund, denn mein einmischen widerspricht dem sinn dieser rubrik, weshalb herr rüpsilanti die größte berechtigung hatte (wie zu allem anderen auch).
          nur, um das klar gestellt zu haben.

          (darf ich darauf hoffen, hiermit mein haus, vieh, und nicht vorhandene approbation gerettet zu haben?)

        • Ahh, ja, gutes Mädchen!
          Faxe, Du Knödelhirn, wo steckst Du denn wieder?
          Liquidationsvollzug aussetzen und Schnuppermitgliedschaft für die Dame vorbereiten, aber dalli, dalli!!!

  28. Oachkoatzelschwoafler sagte:

    Jo mei, Oasse, oaldes Luada! I hoab doa i meim Goardn soa viele Oachkoatzel rumlaufen, die koatzen, kroatzen, kroaxeln und foageln da imme nummi. Koansst mi doa ein Tipp gebe, woas i doa moachn koann?

    Servus, dein oalder Spezi
    Oachkoatzelschwoafler

    • Wende Dich vertrauensvoll an Crauke Flausen und Dr. Drei Fragezeichen.
      Die wissen hier sowieso alles besser.

      gez. Osse

      • Û o< 11 (alias Dr. ???) sagte:

        nachdem man so freundlich an mich verwiesen hat, mische ich mich mal dazu, und empfehle spontan regen gebrauch der schrotflinte – falls das nicht hilft:
        was könnte denn die eichhörnchen so an ihrem garten interessieren? haben sie nussbäume? abhauen, verbrennen, hoffen
        außerdem sind eichhörnchen oft eher scheu, und nicht so erbaut, wenn sie (/ ihr haustier (hund, katze, inamabilis sciurus et vobismetipsis o. ä. vorrätig?)) selbst im garten herumspringen

        in der hoffnung, ihnen geholfen zu haben
        Û o< 11

    • Û o< 11 (alias Dr. ???) sagte:

      nachdem man so freundlich an mich verwiesen hat, mische ich mich mal dazu, und empfehle spontan regen gebrauch der schrotflinte – falls das nicht hilft:
      was könnte denn die eichhörnchen so an ihrem garten interessieren? haben sie nussbäume? abhauen, verbrennen, hoffen
      außerdem sind eichhörnchen oft eher scheu, und nicht so erbaut, wenn sie (/ ihr haustier (hund, katze, inamabilis sciurus et vobismetipsis o. ä. vorrätig?)) selbst im garten herumspringen

      in der hoffnung, ihnen geholfen zu haben
      Û o< 11

      • Oachkoatzelschwoafler sagte:

        Joa, hoast dua. I dank auch schee. Biast a Guater. Nuassbäuma hab i nimma, aba so’n Kläffa werd i mi zualoagn.

        • Faxen-Fritz sagte:

          Gut, und jetzt mach ’ne Fliege, Du Schwafelkopp!!

        • Oachkoatzelschwoafler sagte:

          Woas moanst? Soall i di dei Schläfelappe krumm biege und dei Kopp ummi haun, du goastiger Tieffliega?

        • Û o< 11 sagte:

          meinen sie mit kläffer einen hund oder den wohlgeschätzten inamabilis sciurus et vobismetipsis, den ich persönlich wegen seiner ernährungsvorlieben wärmstens empfehlen würde

  29. Û o< 11 sagte:

    Sehr geehrter herr rülpsilanti, sie als meister der technik können mir sicher sagen, warum ich mich nicht über eichhörnchen auslassen kann – meine kommentare werden nicht angezeigt – ist das gewollt so, oder sollte ich mir gedanken machen?

    • Faxen-Fritz sagte:

      Ja, ist so gewollt!
      Ja, mach Dir Gedanken!!! – haurhuahuahruh

    • ringeldorsch sagte:

      Wieso? Sie sind doch jetzt schon doppelt vorhanden.

      • Û o< 11 sagte:

        ja, sehe ich jetzt plötzlich auch – war aber davor nicht der fall… – weshalb ich dann auch ein zweites mal auf „kommentar absenden“ gedrückt habe, weil es so schien, als wäre nichts passiert…

        • Faxen-Fritz sagte:

          Jaja, die Ungeduld der Jugend.
          Das hier ist ein Altmännerblog, da geht alles nicht so schnell – haurhuahrhr

        • Opa Gurke sagte:

          Wa? Altmänner-Blog? Ich komm dir gleich bei wie der Gottseibeiuns, du bräsiger Drangdüwel du. Ich fühle mich noch frisch wie ein Stier zur Erntezeit, das liegt ja auch daran, dass ich schon seit 14/18 nicht so’n Weichei bin wie ihr euer ganzes Leben lang, glaubss‘ das? Sozialamt und sowas das gab’s früher nicht. Wir mussten uns Kartoffeln eigenhändig und unter Lebensgefahr vom Acker klauen, so war das damals, glaubss‘ wieder nicht, wa?

        • Heinz Schenk sagte:

          Einmal im Schützengraben, immer im Schützengraben, nicht wahr, Opachen?

          Euer Heinz, he he he

        • Faxen-Fritz sagte:

          Nicht verwechseln mit Grützeschaben – huahruahruahruhaurh

        • Heinz Schenk sagte:

          Du bist ein lächerlicher Schwafelkopp. Manchmal wünschte ich, du würdest die Fliege machen. Kein Spaß!

          Dein Heinz
          hehehehehe

        • Faxen-Fritz sagte:

          Geh Dich gehackt legen, Heinzer.
          Sonst gibt es Backenfutter!!! – juppsiheisa

  30. Ein sehr trauriges Wesen sagte:

    Höchst bewunderter großer Vorsitzender!

    Mit betrüblichstem Erschauern musste ich feststellen, dass die Anfahrtsskizze von dieser Seite verschwand, bevor ich in den Genuss kam, diesen „langen Weg zur Weisheit“ zu finden.
    Hätten Sie oder einer Ihrer verehrten Mitarbeiter die Güte, wieder eine Anfahrtsskizze zu erstellen, damit mein Herz sich in baldiger Zuknft an dem Glück laben kann, den Ort zu erblicken, an den es nun, seit dem Auffinden dieser Seite, meine Seele zieht.

    Mit neu erglimmender Hoffnung sende ich diese Nachricht an Sie, wohlwissend, dass Ihnen, dem nahezu alles möglich ist, sicher ein Weg einfallen wurd, mein Sinnen in neuer Wonne zu entfalten.
    Ich danke Ihnen mit allem, was ich bin und habe!

    Eine große Bewundererin

    • Waaas? Da war nie eine Anfahrtsskizze!!
      Soweit kommt es noch, dass die ganze Mischpoke hier Sonntags morgens beim Frühschoppen rumlungert. Nix da!

      gez. OBR

      • Ein sehr trauriges Wesen sagte:

        Aber warum nur?
        Und warum erstellten Sie die Seite als Unterpunkt, wenn Sie nie existierte? Somit erhellten Sie mein Herz mit Hoffnung, und ließen diese sogleich mit tiefem Grauen erlischen.
        Fürdahin werde ich nun ewig trauern!

  31. Û o< 11 sagte:

    Sehr geehrter Großer Vorsitzender, Herr Oscar-Benno Rülpsilanti, sind Sie eigentlich mit dem Fischer Harry-Peter Rülpsilanti verwandt?

    MfG
    Û o< 11

    • Möglich. Die Familie der Rülpsilanti ist voller Fischer … Menschenfischer.

      • Û o< 11 sagte:

        der von mir genannte kerl fischt allerdings fische…

      • Ein Informant sagte:

        Harry-Peter? Das ich nicht lache…. der hat doch nur einen Karpfenteich und lässt rote Plastikentchen darauf schwimmen. Und dann holt er sein Luftgewehr und ballert sie ab.

        • Faxen-Fritz sagte:

          Schwanzvergleich am Karpfenteich – haurhuahruarhuarh

        • Bodo Ballermann sagte:

          Bist du wahrscheinlich nicht dabei, wa? Du da an deinem pimmeligen Pieschsee in Ekmannsdorf, der in Wirklichkeit der Dorfteich der Gräfin ist, wo sie immer Sommer immer ihre Schweineherden baden lässt, damit die sich auch mal die Stirnlappen abkühlen können, hö hö hö.

        • Ufo Lindengerb sagte:

          Geil, Bodo. Was du dir immer für Klasse Texte ausdenkst, werd ich gleich mal wieder ’ne Mitgrölhymne schreiben und performen, ganz lässig mit offener Gürtelschnalle und federndem Schritt im Trockendock, dübbn dü düüü dü düüüü.

        • Û o< 11 sagte:

        • ringeldorsch sagte:

          Sach mal. liest du diesen ganzen Blog von hinten bis nach vorne? Hast du unser Impressum nicht gesehen? Willst du verrückt oder sogar multipel verrückt werden? Mit immer heißeren Schläfenlappen??

        • Faxen-Fritz sagte:

          … so wie wir? 😦

        • Û o< 11 sagte:

          weil wir uns in deutsch gerade mit lenz´ geisteskrankheit befassen, haben wir mal aus witz so einen test gemacht, ob man auch anzeichen für solche krankheiten zeigt (und mal mit dem arzt reden sollte) – ob das am test liegt oder an uns, weiß ich nicht, aber mehrere in unserem deutschkurs haben deutliche anzeichen (den rekord hat meine freundin mit 82%!!)
          also bin ich ja vielleicht verrückt – wer weiß… =)

        • Faxen-Fritz sagte:

          Alles klar.
          Du bist richtig hier.
          Ich bereite mal einen Parteimitgliedsantrag vor.

        • Û o< 11 sagte:

          mach mal =)

        • Faxen-Fritz sagte:

          Bin schon dabei … *schwitz*

  32. Archibald Hintersten sagte:

    Mein Rasen und meine Frau sind nicht mehr schön. Was kann ich dagegen tun?

  33. Faxen-Fritz sagte:

    Osse, hilf mir mal, was sind die idealen Maße für geschnittenes Kaminholz? Ich will auch immer lieb zu dir sein, wenn du es mir verrätst.
    Faxe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s