Die Charaktere

Oscar-Benno Rülpsilanti – der große Vorsitzende (auch Ozean der Weisheit)
Stammt aus dem uralten Geschlecht der Rülpsilantis, die im Zuge der Jahrtausende schon auf jedem Fürstenthron gehockt und mehrere Päpste gestellt haben.
Oscar-Benno Rülpsilanti weiß praktisch alles. Er ist das Gedächtnis der Menschheit.
Rülpsilanti kann zu jeder Zeit an jedem beliebigen Ort auftauchen und aus dem Stand über jedes denkbare Thema schwadronieren. Sei es aktuelle Politik, Hühnerzucht, kulturelle Ereignisse oder Damenstrumpfhosen, Osse weiß Rat.

Stan-Friedrich März-April-April – der Faxen-Fritz
Der Mann für’s Grobe. Wahlkampfmanager und Mädchen für alles bei Oscar-Benno Rülpsilanti. Findiger Schieber hinter den Kulissen, allgegenwärtig und unverzichtbar bei der Manipulation von Wählerstimmen und der Anwerbung neuer Parteimitglieder.

Bodo Ballermann
Notorischer Tunichtgut und Prototyp des Abhartzers. Ballermann lebt seit Menschengedenken auf Gemeindekasse. Lungert meist mit seinem Kumpel Lindengerb und einer Flasche Eierlikör am Altglascontainer rum und drangsaliert mit seinem Tanzdackel Friedemann Amandus harmlose Flascheneinwerfer. Ballermanns einziges wirkliches Talent ist es, sich ständig in Kalamitäten zu bringen.

Gilbhardt Nagelnoth
Die fleischgewordene Krämerseele. Betreibt in Ekmannsdorf einen kleinen Kiosk, wo er den Kindern abgelaufene und falsch abgewogene Süßigkeiten verhökert. Berühmt auch seine selbstgemachten Kaugummis, die er aus Dorschpansen schneidet. War früher Kolonialbeamter und Pfefferplantagenaufseher in Peter Harry Land.

Opa Gurke
Gurke ist bei weitem der älteste Einwohner Borschmannsecks – außer seinem Vater. Sein genaues Geburtsjahr ist nicht bekannt. Seine Kritiker behaupten gar, dass Gurke überhaupt nicht geboren, sondern aus den Überresten der Grande Armée zusammengesetzt wurde. Dies bestreitet der furiose Alte beharrlich und gibt seinerseits an, schon beim Sturm auf die Bastille dabei gewesen zu sein. Gesichert ist, dass er in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zum Feuerwerksgehilfen ausgebildet wurde und später unter anderem bei der Erstürmung der Düppeler Schanzen, dem Salpeterkrieg und dem Boxeraufstand dabei war. Opa Gurke lebt heute im Pflegeheim St. Anus.

Irenäus von Zündel

Der letzte Universalgelehrte diesseits des Styx. Von Zündel führt Doktortitel aller wissenschaftlicher Disziplinen und lehrt an der Faxen-Fritz Universität links oder rechts des Fischrogenbachs … je nachdem.

Herr Teddy
Der Quoten-Ossi. Der einzige in der Gemeinde der es geschafft hat, über Volksschul-Niveau hinauszukommen. Seine emsigen Bemühungen, dem Geschehen eine gewisse intellektuelle Note zu geben, scheitern regelmäßig. Prototyp des tragischen Helden, der sich, sein Scheitern ahnend, immer mehr in eine Scheinwelt hinter seinem Geiz-ist-geil-Briefschlitz und tiefgründige Gespräche mit seinem kastrierten Zwergspitz zurückzieht.

herrpraesident
Der letzte Nadeldruckerverkaeufer in einem sterbenden Markt in einem sterbenden Land sterbender Menschen – herrpraesident ist Oesterreicher.
Also ein Vertreter des Volks, das ein Atomkraftwerk gebaut hat und dann nicht wußte, wie man es einschaltet.
In extremer Armut im Schatten der Hermann Goering Werke aufgewachsen, entdeckt der Semmerlprinz früh sein Verkaufstalent als Traumdeuter, Maerchenerzaehler, Huetchenspieler und Huehnerdieb. Immer einen lockeren Spruch auf den Lippen („Schleich Di!“) ist er bei einheimischen Damen („Gnae‘ Frau? Kuess die Hand.“) sowas wie das das Eierschwammerl im Pilzkorb („Haend foitn, Goschn hoitn!“).
Am besten kann man sich herrpraesident irgendwo zwischen Sissi, Hans Moser und Falco vorstellen. Wo ist eigentlich egal.

Samtmut/Tantchen/Majella
An den Damen scheiden sich die Geister wie an kaum einem anderen Thema hierzulande.
– Handelt es sich bei den dreien um ein und dieselbe Person?
– Kann es die eine ohne die anderen beiden nicht geben?
– Sind alle drei bloß eine Erfindung der linken Kampfpresse?
… man weiß es nicht.

Advertisements

16 Gedanken zu “Die Charaktere”

  1. Hallo? Ich bin doch hier nicht nur der Quoten-Ossi, sondern auch noch der Quoten-Intellektuelle und der Quoten-Hetero. Außerdem sehe ich auch noch verdammt gut aus und bin im Bett eine absolute Granate!

    • Opa Gurke sagte:

      Ich hab auch schon mal mit ein paar scharfen Granaten im Bett gelegen, glaub mir das lieber, glaubss‘ das? Wenn nicht, dann kommt mal vorbei, dann kriegt ihr aber mal ‘ne Geschichte zu hören, die sich gewaschen hat, he he he, jewoll.

  2. Faxen-Fritz sagte:

    Ist klar, Quoten-Teddy,
    bei den letzten beiden Punkten unterscheidest Du Dich allerdings nicht vom unsäglichen Nagelnoth – haurhuarhuarur

  3. herrpraesident sagte:

    wo bitteschön steht eine nette geschichte über mich? ihr tut ja alle wie wenn hier mehr als fünf leute mitblöcken äh bloggen!

  4. Opa Gurke sagte:

    Hier blökt noch mehr Vieh, das kannste ruhig glauben, glaubss‘ das?

  5. Faxen-Fritz sagte:

    Was ist denn das eigentlich für ein Problem bei Dir mit den Umlauten, präser? Das kann ja sogar der Ballerblöd … einigermaßen – uarhuahruharuh

    • ringelnitz (Dorschborn) sagte:

      Nimm ihn nicht Ernst, herrpräser, der FF hat mal wieder seine „Tage“.

      • herrpraesident sagte:

        alles klar! foxenfrotz ist ein nixnutz wie er im buche steht. im scheisshausbuch natürlich! ja: ü! und ö! genauso wie ä! und €&@?!¥£$#%^*- ok? wer hat hier welches problem, du føksenrôtz, du fÆxänfrùtz! na? ich nicht! kleines duell gefäâàáæãåāllig?

      • Faxen-Fritz sagte:

        Du meinst ein Düll, oder?

  6. herrpraesident sagte:

    ausserdem ihr ringelrötze (ich weiss leider nicht, wer von ihnen gerade wchizophren genug war, über mich zu schreiben): ich meinte, eine NETTE geschichte, wissen sie? so was wie: der liebe herrpraesident ist lieb, nett und sehr sehr intelligent und hat eine total total witzige schreibweise. ausserdem ist er immer zuvorkommend und hilfsbereit. und er riecht immer besonders gut. weiters blöckt er auch im urlaub immer hier drinnen mit, obwohl er das gar nicht müsste. und er ist eine mischung aus dem genialklugen amadeus und dem eichenstarken arnie. ja sowas halt. nix kernkraft- wer will denn sowas? wir haben nu einen starbucks reingebaut. ich sag ja auch nie was über ihre blödeleien wie erich’s lampenladen, solidaritätszuschlag, falsche doktoren und bräuler (?), pfui teufel… ihr stark verärgerter herrpraesident!

    • ringelnitz sagte:

      Ja, wunderbare Lebensgeschichte, praeser (gäääääähn).
      Warum versuchen Sie es damit nicht mal bei der Bunten oder der Frau im Spiegel?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s