Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Der Früheling naht

Ein Jubelgedicht in sechs Versen
von ringeldorsch

Wenn die Weiden wieder grünen
die bunten Stare wieder spleenen
der Faxen-Fritz dreht am Ehering
dann naht schon bald der Früheling.

Wenn Dorsche mit den Schwänzen wedeln
und das Bockbier tut auch wieder schädeln
wenn frische Winde durch die Därme sausen
wird auch der Früheling bald anbrausen.

Wenn Pappnasen bald im Karnevale singen
feine Düfte zarte Stöffchen leicht durchdringen
lass Kamellen auf unsere Häupter regnen
der Früheling wird uns alle segnen.

Oh Früheling, du frühes Wunder
malst Bäume, Blätter immer bunter
vergisst auch nicht die Tomaten
die zum Verzehr im Garten warten.

Oh Früheling, nun sei kein Schwein
und zieh in unser Land bald ein,
sollst es ganz gut bei uns haben
und vergiss auch nicht die Raben.

Bring auch mit die reizenden Pollen
die sich in unseren Nasen tollen
oh Früheling, was tust du uns alles an
verschwinde bald und ruf den Sommer ran.

Ende

Advertisements