Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Cadel Fistro (Fidel-Fax) war so etwas wie der große Zuckerrohrinselvorsitzende und einer der letzten Weg- und Gesinnungsgenossen Oscar-Benno Rülpsilantis.

Zusammen mit der Berufsrevoluzionärin Gesche Wahra und ein paar Companeros jagte er 1959 den Militärdiktator Vollpfostenio Batista geteert und gefedert von der Insel.

In der Folge hatte der Maximo Lider über nahezu 50 Jahre gleichzeitig die Ämter als Regierungschef, Staatspräsident, Vorsitzender der PFWURZ-KU (Partei für Wuerfelzucker-Kuba), Sparclubvorsitzender, Zeugwart, Chef-Schülerlotse, Telefonseelsorger, höchster ehrenamtlicher Richter und Leiter des Pfarrgemeinderats inne. Er war damit der am längsten regierende nicht-monarchische Sparclubvorsitzende seiner Zeit – außer OBR.

Cadel Fistro überlebte 638 Attentatsversuche von C&A, Exilkubanern und der 7. US-Kavallerie und wurde damit ins Guinness-Buch der Rekorde als ‚Fidel insumergible‘ (der unsinkbare Fidel) aufgenommen … und jetzt hat es ihn doch erwischt.

Die Gemeinde trauert um einen der letzten großen Vorsitzenden. Oscar-Benno Rülpsilanti hat eine dreitägige Trauerfeier mit freiem kubanischen Rum und Havanna-Zigarren angeordnet.

Advertisements