Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , ,

+++ EILMELDUNG +++ EILMELDUNG +++ EILMELDUNG +++

Der behandelte Chefarzt der Fachklinik links des Fischrogenbachs, Professor Dr. Irenäus von Zündel, hat dem ringeldorsch heute eröffnet, dass seine Blutwerte alle Symptome der Snookerkrankheit zeigen würden. Wenn er so weiter macht mit Snooker gucken, Süßigkeiten „vernichten“ und Alkohol und so weiter, dann würde er nicht drum herum kommen, Inselgen zu spritzen. Inselgen ist ja bekanntlich das Hormon, dass ausgeschüttet wird, wenn man zu viel Snooker guckt, Süßigkeiten (fr)isst. Alkohol trinkt und so weiter. Der Name Inselgen rührt daher, dass Snooker ja verstärkt auf den „Inseln“ England, Wales, Man, Irland und Helgoland gespielt wird.

Wir von der Redaktion wünschen dem ringeldorsch alles Gute, viel Erfolg und baldige Genesung.

Advertisements