Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Er gewann alles, was es im deutschen Vereinsfußball zu gewinnen gibt: Victoria, Gauliga Nordmark, Tschammerpokal, Oberliga Nord, deutsche Meisterschaft, DFB Pokal und die OBR-Gedächtnismedaille in Hartplastik.
Er spielte seit seiner Gründung 1919 in der jeweils höchsten Ligastufe des deutschen Fußballs. Er brachte uns kongeniale Pärchen wie Uns Uwe und Unser Charly, Bananenflanker und Kopfballungeheuer und Spieler wie Eiche Mogly, Air Bäron und Quälix.
Lotto Fritz Fax widmete ihm die Vereinshymne „Hamburg meine Fresse“

„Wenn du aus Hamburg kommst,
bleibst am besten gleich zu Hause.“

… alles vorbei: am heutigen Nachmittag um 15:33 hat sich der HSV entschieden, den Ligabetrieb einzustellen. Die Uhr wird abgestellt, der vereinswappengebende blaue Peter eingeholt und dafür die blau-weiß-blaue Juliett gesetzt.

Die Gemeinde trauert um die Stadionuhr. Der große Vorsitzende hat eine dreitägige Trauerfeier angeordnet.

Advertisements