Schlagwörter

, ,

Eigentlich wollten sie sich den Ekmannsdorfer Altglascontainer ansehen, doch nach dem Mittagessen nahm der Ausflug ein unschönes Ende: 14 Teilnehmer einer Reisegruppe aus Dorschborn mussten nach einer Döner-Mahlzeit am Nagelnoth seinem verwichsten Kiosk von Rettungskräften ins Faxen-Fritz-Klinikum links und rechts des Fischrogenbachs gebracht werden.

Neun von ihnen waren gesundheitlich so angeschlagen, dass sie eingeschläfert werden mussten. Auch eine Familie aus Negenharrie klagte über Unwohlsein und wurde eingeschläfert.

Der Kiosk am Ekmannsdorfer Altglascontainer wurde nach Bekanntwerden der Vorfälle geschlossen. Der Dönerspieß sitzt im Karzer hinter dem Feuerwehrgerätehaus ein und müffelt vor sich hin, dass die Tauben aus der Dachluke fallen.

Nun ermittelt die Polizei vom Dorschborner 3. Revier gegen den Betreiber wegen fahrlässiger Körperverletzung und Verstoßes gegen rülpsilantische Lebensmittelkurzerlässe.

Advertisements