Schlagwörter

, , ,

ringelnitz ist das Unwort des Jahres 2015. Das gab der große Sprachforscher Oscar-Benno Rülpsilanti beim Frühschoppen in Ekmanns Gasthof bekannt. Das Wort sei zwar schon seit langem in Gebrauch, doch nie zuvor wurde mit diesem unseligen Begriff so viel negatives in Verbindung gebracht.

„Als ‚ringelnitze‘ wurden 2015 speziell ältlich-weinerliche Männer mit kleinen Hoden bezeichnet, die in ihren Kleingartenvereinen schale Rentnerwitze erzählen“, erklärte der große Vorsitzende weiter. „Das Wort ‚ringelnitz‘ werde mit Tristesse, Kleinkariertheit und Blasenschwäche gleichgesetzt.“

Mit der Wahl des Unwortes des Jahres will der große Vorsitzende das Sprachbewusstsein und die Sprachsensibilität der Dorschborner Bauernlümmel fördern. Messbare Fortschritte konnten bislang allerdings nicht belegt werden.

Advertisements