Schlagwörter

, , , ,

Was wir wissen
Faxen-Fritz hat bei seinen Abgasmessungen getrickst.
Faxen-Fritz hat die Manipulation nicht zugegeben (und so wie wir ihn kennen, wird er sie auch nie zugeben).
Die Folgen für den Faxen-Fritz im Alltag sind die durch eine ungenügende Harnstoffeinspritzungen verminderte Kapazitäten seines NOx-Speicherkatalysators, was zu hohen Abgaskomplikationen führen kann.
Die unmittelbaren Auswirkungen für Faxen-Fritz: Seine Sympathiewerte stürzen ins Bodenlose (siehe Grafik)

Sympathiewertekurve Faxen-Fritz

Sympathiewertekurve Faxen-Fritz



Was wir gerne wissen möchten

Wie hoch sind die Kosten für den Faxen-Fritz und die Kasse?
Wie oft hat der Faxen-Fritz bei den ärztlich verordneten Messungen getrickst?
Sind auch andere Trickser (ringeldorsch, Opa Gurke, Herr Teddy) am Werk?
Warum hat der Faxen-Fritz überhaupt die Werte manipuliert (Gründe könnten „höherer Spritverbrauch“ und „mehr Komfort“ sein)?
Wird Faxen-Fritz diesen Skandal überstehen?

Das und noch viel mehr wird uns in der nächsten Zeit ziemlich schwer beschäftigen und von TTIP ablenken.

Advertisements