Schlagwörter

, , , , , , ,

„Und wieder fängt ein Tag in deinem wunderbaren Leben an, nachdem du auf Fasanendauenkissen geruht hast, in dem güldnen Palast bei Bummikopp dem IX., der dir durch seine leichtgeschürzten (sic!) Morgengespielinnen Parmaschinken, Krokodileier und mit Diamanten besetzte Schlangenhaut zum Frühstück kredenzen wird, nachdem du mit deinem sonnenfarb-goldenen Strahl in hoher Fontäne die Natur und die vor deinem Balkon dir hold gesinnten Jungfrauen benetzen wirst. Sie werden sich dran ergötzen und wenn sie Erkenntnis haben werden, um was es sich handelt, werden sie dir alle die Fäuste entgegenschüttelten, mit ihren zarten benagelten Schühchen nach dir werfen (immerhin 2000 Stück) und dir zurufen: DU OLLE SAU!, was in dem Land, wo du jetzt weilst, die größte Huldigung für einen Sterblichen ist aber gleichzeit auch seinen Tod durchs Schwert bedeutet. Traurig, traurig und ich wünsch dir viel Glück. Vielleicht erlaubt dir der König Bummikopp ja noch Jogis Spiel gegen Georgien anzusehen oder die Phleng Chat anzuhören. Sonst geh beim Premierminister General Pray-it-out-loud Cha-o-cha-ocha um Gnade betteln, der hat ein Herz für Fußballfans. Und erwähne deine Fanmitgliedschaft bei Holsten Kiel, das zieht überall. Notfalls schicken sie dich aus Mitleid zurück nach Germany.“

– Ohne Worte, d. Red.

Advertisements