Schlagwörter

, , , ,

Der Ackerschnacker heißt Ackerschnacker, weil, wenn der Bauer zum Ernten oder Pflügen auf den Acker fährt und er mit seiner Liebste mal schnacken will, damit sie noch was einkaufen geht, sei es etwas Teewurst oder ein Tüllkleid und Strapse für den Dorfball, dann kann er ja kein normales Telefon mitnehmen, denn eine so lange Leitung, die vom Hof, wo seine Liebste seiner Rückkehr harret, bis auf seinen Acker führt, die gibt es nicht.

(Oscar-Benno Rülpsilanti erklärt uns die Technik des Alltags)

Werbeanzeigen