Schlagwörter

, , , , , , , ,

Für große Sprüche ist Stan-Friedrich März-April-April nur allzu bekannt.

Gegenüber der Dorschborner Presse ätzte der Wahlkampfmanager der PFWURZ-Partei gegen sein Chef-Idol Oscar-Benno Rülpsilanti. “Rülpsilanti sollte man ins Museum stellen”, so der auch unter dem Namen “Faxen-Fritz” bekannte Wahlkampfmanager über seinen Intimfeind. Die Kritik an Rülpsilanti wurde gar zu einer Generalabrechnung mit ihm.

Dass der Faxen-Fritz Rülpsilanti ins Verbalvisier nahm, kam nicht überraschend. Mit dem Dorschborner liefert er sich seit Jahren eine Privatfehde. Zuletzt hatte Rülpsilanti öffentlich an den Managerqualitäten seines Untergebenen gezweifelt und ihm vorgeworfen, den Job als General-Wahlkampfmanager nur aus Geldnot angetreten zu haben und ihn sehr “pofallerig” auszuüben. Nun konterte der Faxen-Fritz mit der Forderung nach dem “Museumsplatz” für Rülpsilanti.

Für Aufregung im Landkreis Borschmannseck ist also gesorgt.

About these ads